Startseite Vita Bilder Texte Kontakt
     
Da Sunntaausflug

Kinna worn scha ganz sirre, wöis khöihad hom, daß am Sunnta an Ausflug machn. Durt wolltns hiforn, waous imma hiforn. In Wold.

Glei in alla Fröih sans laouß gforn, am Sunnta, weil’s a schöins Platzl gröing wollten. As Ausflugszül wor a graouß weits Gelände mit an ganz an weitn Weitblick. Rundum haoust iwaaral higserng. Am Eingangstirl homs fir fünf Stundn Eintritt zohlt. Plotznummara 176 homs gröigt, is zwar a bissal in da Mittn gleng, owa sunst a schöins rouharichs Platzl. As Auto homs am Großparkplotz ogschölt und san nacha mim Picknikkorb zu ihrm Plotz higanga.

Wos se scha wieda Leit umananda druckt hom. Jeda haout gschaut, daß a nu an Bammschtumpf dawischt, graouß gnouch, daß die ganz Familie umepaßt. Vorschrift wor, daß di einzlna Baamschtimpff einheitlich deckt wern. Mit an weiß-blau kariertn Tischtöichl. Zwengs an Gesamtbütl. Fröiha san a nu hi und daou a poor Beim umanandagschtandn. Weggsägt sans worn, weil’s d’Sicht weggnumma hom und dann san oin a nu schtändich Tannannaoudln ins Essn einegfalln. Läßtich, Läßtich

Zeitlich homs ses grod richtich dawischt, bevor as Sunntochswoldkonzert aganga is. Ganz leise haout ma va weitn her as Woldrausch khäiad, is imma schtirka worn, owa nie afdringle. Wöi af a geheims Zeichn hom d’Vegl mim Gsang eigsetzt. Wunderbar. Daou schmeckt Braoutzeit. Des Rauschn va die Lautschprecha haout zwar a weng gschert, owa dafir is des wieda wett gmacht worn durch Spraydüsn. Alles haut guad naou Tannen, Fichtn und Schwammala grochn.

Zfrin sans alle um ihre Baamschtimpf umekhockt und Kinna hom scha wieda ungeduldich gfraougt, wenn’s an nächstn Ausflug machen. In Wold.

 



  Mundart von
Ludwig „Wigg“ Bäuml


A Berufsdram
A schöine neie Wölt
Da Froschafzöicha
Da Landschaftsmala
Da Sunntaausflug
Fröia
Vorm Amt brauchst koi Angst hom
Wenn da Ruß kummd

 
PressePressestimmenLinksImpressum

© Webdesign + Programmierung by ARANES GmbH Web Marketing