Startseite Vita Bilder Texte Kontakt
     
Da Froschafzöicha

So wöis af’n Plan asgschaut haoud so is worn, genau so. D’Schdauan san wäggschom, d’Schtraoußn und d’Wechala schnöialgrod zong und zouteert worn. D’Baach san in Raouha valegt worn.

Alle worns Z’frin. Fast alle. A poor hom gschimpft und gmeidad, daß des a Schand is. Waou solln öids d’Vegl hi? D’Hosn hom koin Untaschlupf und d’Fisch koi Wassa meina. Und vor allm döi Fresch, döi schöina Fresch.

So wöis af’m Plan asgschaut hom, so sans worn, genau so. Zwoa dinne Föiß, vorn a bißal plattdaschd, an kuglrundn Bauch und Baatzlaugn. Gschprunga sans und gwagad homs.

Daou waous fröia Fresch gem haoud, daou sans asgsetzt worn. Vam Amt is äxdra oina agschölt worn, is umeganga und haouds wieda afzong, wenn’s nimma gschprunga san und gwagad hom. Alle worns öids zfrin, alle, und homse gfreit, iwa döi schöina Fresch, wöis luste gsprunga san und gwagad hom.

Und fir des anda Vöichzeich, daou finnas a scha nu wos.


  Mundart von
Ludwig „Wigg“ Bäuml


A Berufsdram
A schöine neie Wölt
Da Froschafzöicha
Da Landschaftsmala
Da Sunntaausflug
Fröia
Vorm Amt brauchst koi Angst hom
Wenn da Ruß kummd

 
PressePressestimmenLinksImpressum

© Webdesign + Programmierung by ARANES GmbH Web Marketing